Die Türkei - Urlaub und Reisen


Die Türkei ist ein wunderschöner Staat in Vorderasien und in Südosteuropa und ist als Reiseland für den Urlaub bei den Deutschen sehr beliebt. Er wird begrenzt im Norden vom Schwarzen Meer, im Westen vom Ägäischen Meer und im Süden vom Mittelmeer. Die gesamte Türkei hat ungefähr eine Fläche von 779452 qkm. Das heißt sie ist doppelt so groß wie Deutschland. Ihre Hauptstadt Ankara hat ungefähr 2,5 Millionen Einwohner und liegt am Südrand des Pontischen Gebirges. Man spricht hier im Allgemeinen Türkisch, aber auch Kurdisch. Das Hochland von Anatolien stellt insgesamt ein während des Tertiärs gestaltetes Faltengebirgsland dar mit bis über 3000 m hohen Randgebirgen. Noch heute wird der Gebirgsrahmen häufig durch Erdbeben erschüttert.


Die abflußlose, rund 900 - 1100 m über dem Meeresboden gelegene Beckenlandschaft Zentralanatoliens mit ihren zahlreichen Salzseen und aufgesetzten Vulkanen ist in sich stark gekammert, sie wird im Norden vom Pontischen Gebirge gegen das Schwarze Meer, im Süden vom Taurus gegen das Mittelmeer abgeschlossen.
Brücke über den Bosporus

Eine Brücke über den Bosporus in der Türkei,
die Verbindung zwischen Europa und Asien

Leichter zugänglich ist das zentrale Hochland von Westen her über die westöstlich streichenden Tallandschaften des niedrigen zur Ägäis hin geöffneten Westanatolischen Berglandes. Im Osten treten Pontisches Gebirge und Taurus eng zusammen und bilden den Gebirgsknoten des Ostanatolischen oder Ararathochlandes mit sienen mächtigen Vulkanen. Der Ararat mit seinen 5137 m ist der höchste Berg der Türkei. Die Türkei ist sehr reich an Bodenschätzen, doch sind viele Lagerstätten noch unzureichend erforscht. Hier herrscht vorwiegend Viehzucht und Getreideanbau. Auch zum Eigenverbrauch bestimmt. Industrie konzentriert sich hier in diesem Land vorwiegend an der Südküste, Raum Istanbul. Unter anderem ist in Istanbul die 468 m lange alte Galata - Brücke ein Anziehungspunkt vieler Touristen.

Eine Fremdenverkehrsattraktion ist Göreme in Inneranatolien: Aus den mächtigen Ablagerungen vulkanischen Tuffs hat die Erosion hier ein vielgestaltiges Relief geformt. Die Ruinen des Palastes Ishak Pasa Sarayi im Ararathochland Ostanatoliens ist auch sehr sehenswert. Die Küsten- wie auch die Seeschifffahrt Istanbul, Izmir, Mersin usw. spielen eine wesentlich und bedeutende Rolle. Größte internationale Flughäfen sind Istanbul und Ankara. Fremdenverkehr hat seit den 80er Jahren beträchtlich zugenommen. Die touristischen Hauptattraktionen sind das Marmarameer mit Istanbul, die Ägäisküste und deren Hinterland (sehr bedeutende Ausgrabungsstätten, sehr sehenswert) sowie die Mittelmeerküste um Antalya.